Aus der Reihe „Von Kollegen für Kollegen“

Tiefer Biss und tiefe Konfiguration

Dieses Thema zog junge Kieferorthopäden und erfahrene Praktiker am 16./17. März 2018 aus weiten Teilen Deutschlands und der Schweiz nach Berlin.

Weiterlesen …


MBZ 03/2018

Grundlagen für die zahnärztliche Praxis: Schnitt- und Nahttechniken

Da ich mich seit meinem Examen überwiegend mit der Chirurgie beschäftige, hat mich der Kurs „Schnitt- und Nahttechniken“ am Philipp-Pfaff-Institut mit Referent PD Dr. Dr. Meikel Vesper aus Eberswalde sehr interessiert. Schon während meiner Assistenzzeit arbeitete ich in einer oralchirurgischen Praxis und konnte viel Interessantes auf meinem Weg zum routinierten Arbeiten erlernen. Doch ein solider Grundlagenkurs war bisher noch nicht dabei.

Weiterlesen …


MBZ 03/2018

Nächste Kurse beginnen im Juni: Akupunktur in der Zahnmedizin

Die Zahnmedizin nimmt gerne Innovationen und Erkenntnisse auf und integriert sie in ihre Therapiekonzepte in der täglichen Praxis. So spielt die Schmerztherapie – wie überhaupt die Einstellung des Patienten zum Schmerz – eine große Rolle. Häufig nimmt die funktionelle, oft psychosomatisch überlagerte Störung Aufmerksamkeit und Zeit in Anspruch.

Weiterlesen …


Parodontologie-Sprechstunde für Ihre Patienten

Sie wünschen sich Patienten, die eine optimierte Mundhygiene durchführen, um Ihre eingesetzten Prothetischen Versorgungen langlebig zu erhalten?
Sie wünschen sich parodontologisch gut vorbehandelte Patienten, um ihr Prothetische Planung schnell umsetzten zu können?
Sie wünschen sich eine „saubere Mundhöhle“, um implantologisch tätig werden zu können?

Weiterlesen …


Quelle: MBZ 05/2017

ZMP-Seminar am Philipp-Pfaff-Institut startet im September: Unterstützung für Ihre Prophylaxeabteilung

Dann denken Sie doch an die Möglichkeit für Ihre Mitarbeiter/innen, sich beruflich weiterzuentwickeln und sich so die Freude an der Arbeit und die Zufriedenheit im Team langfristig zu erhalten. Ein/e Zahnmedizinische/r Prophylaxeassistent/in (ZMP) als Coach für die Gesundheit der Zähne und des Zahnfleisches sowie die individuelle häusliche Mundpflege Ihrer Patienten wird Sie optimal bei der Umsetzung eines präventiven Praxiskonzeptes unterstützen. Motivieren Sie Ihre Mitarbeiter/innen! Der nächste Kurs am Philipp-Pfaff-Institut Berlin startet im September 2017, bereits im Februar 2018 haben Sie Unterstützung für ihre Prophylaxeabteilung!

Weiterlesen …


Quelle: MBZ 10/2016

Intraligamentäre Anästhesie: Alternative der Infiltrations- und Leitungsanästhesie

Wir kennen alle den immer wiederkehrenden Wunsch unserer Patienten nach einer Betäubungsspritze für die anstehende Zahnbehandlung. Auch die Frage, wie lange die Betäubung danach anhalten wird, ist uns allzu vertraut. Spätestens wenn wir unserer Aufklärungspflicht nachkommen und unsere Patienten über Risiken und Nebenwirkungen einer Leitungsanästhesie informieren, kommt zunehmend die Frage: Gibt es denn eine Alternative, eine Betäubung, die nur eine halbe Stunde wirkt und nicht die Nervstrukturen schädigen kann?

Weiterlesen …