Quelle: MBZ 12/2020

Strukturierte Fortbildungen und Curricula 2021: Weiterbilden, weiterbestehen, weiterarbeiten

Im Curriculum Ästhetische Zahnmedizin wird das große Ganze aus den Sparten Zahnerhaltung, Prothetik, Parodontologie, Implantologie und Kieferorthopädie im Sinne des Patientenwohles reflektiert, denn die Ansprüche seitens der Patienten steigen mit den technischen Möglichkeiten. Das Referententeam des Moderators Univ.-Prof. Dr. Roland Frankenberger zeigt in den verschiedenen Teilbereichen moderne Versorgungsalternativen, die weit über Zähne bleichen und Veneers kleben hinausgehen. Der aktuelle Wissensstand in der digitalen Zahnheilkunde ermöglicht den Kursteilnehmern, das für sie persönlich Wichtigste zu identifizieren.

Für eine gut strukturierte chirurgische Fortbildung sorgt das Referententeam um Univ.-Prof. Dr. Filippi aus Basel. Auch in diesem Curriculum geht es über die Vermittlung von theoretischen chirurgischen Grundlagen hinaus um die praktische Übung z. B. einer Zahnentfernung oder professionellen Behandlung von Zahnunfällen. Der Schwerpunkt liegt insgesamt auf der zahnärztlichen Chirurgie für den Praxisalltag.

Sie möchten sich in anderen Bereichen der Zahnmedizin umfassend fortbilden? In den Infokästen auf Seite 21 finden finden Sie im ersten Quartal 2021 startende Kurse. Informieren sie sich auf www.pfaff-berlin.de über das gesamte Programm der Curricula und der Strukturierten Fortbildungen. Teilweise ist auch die Buchung einzelner Module möglich. Auch hiermit möchte das Philipp-Pfaff-Institut den geforderten Ansprüchen wieder in jeder Form Rechnung tragen. Denn was bleibt von vergangenen Fortbildungen im Gedächtnis? Beste Qualität der Kursbetreuung von einem erfahrenen, mittlerweile 30-köpfigen Team, qualitätszertifizierte Organisation der Kurse und hochkarätige Referenten.

Eine Übersicht aller 2021 geplanten Curricula und Strukturierten Fortbildungen finden Sie hier.

Dr. Judith Schimann

Zurück