Parodontologie-Sprechstunde für Ihre Patienten

Professionelle Unterstützung eines strukturierten Behandlungskonzeptes

Sie wünschen sich Patienten, die eine optimierte Mundhygiene durchführen, um Ihre eingesetzten Prothetischen Versorgungen langlebig zu erhalten?
Sie wünschen sich parodontologisch gut vorbehandelte Patienten, um ihr Prothetische Planung schnell umsetzten zu können?
Sie wünschen sich eine „saubere Mundhöhle“, um implantologisch tätig werden zu können?

Dann haben wir die Lösung für Sie!

Ihre Patienten erhalten in unserer Parodontologie-Sprechstunde in Absprache mit dem überweisenden Zahnarzt eine genaue Befundung, die durch eine ausführliche Beratung und individuelle Therapieempfehlung ergänzt wird. Diese wird von Zahnärzten des Pfaff-Institutes durchgeführt. In Abhängigkeit vom vorliegenden Befund kann eine notwendige geschlossene Parodontitisbehandlung direkt im DH-Seminar (Aufstiegsfortbildung zum/r Dentalhygieniker/in) des Pfaff-Institutes erfolgen. Sie wird in enger Zusammenarbeit mit der Abteilung für Parodontologie und Synoptische Zahnmedizin der Charité Universitätsmedizin Berlin nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen durchgeführt. Dort können dann auch Patienten, die eine chirurgische Parodontitistherapie benötigen oder an einer Periimplantitis leiden, behandelt werden. Alle weiteren notwendigen zahnärztlichen Therapien werden dann wieder von Ihnen, dem überweisenden Hauszahnarzt, übernommen. So wird eine qualitativ und zeitlich optimale Versorgung Ihrer Patienten ermöglicht.

Die nächsten Termine der regelmäßig stattfindenden Parodontologie-Sprechstunde können direkt im Philipp-Pfaff-Institut unter 030/414725-25 erfragt werden. Wir freuen uns auf die kollegiale Zusammenarbeit mit Ihnen.

Dr. Judith Schimann • Klinische Leitung am Philipp-Pfaff-Institut

Zurück