Quelle: MBZ 01/2020

30 Jahre Prophylaxe-Seminar: Ehrung für die Wegbereiter

Ehrennadel der deutschen Zahnärzteschaft für Zahnärztin Ilona Kronfeld-Möhring

Der 24. Berliner Prophylaxetag des Philipp-Pfaff-Institutes begann mit einer ganz besonderen Feierlichkeit. Zahnärztin Ilona Kronfeld-Möhring erhielt für ihre Verdienste um die zahnärztliche Prophylaxe die Ehrennadel der deutschen Zahnärzteschaft.

Zur Eröffnung des Prophylaxetages überreichten die Kammerpräsidenten der ZÄK Berlin, Dr. Karsten Heegewaldt (rechts), und der LZK Brandenburg, Dipl.-Stom. Jürgen Herbert (links), die hohe Auszeichnung an ZÄ Ilona Kronfeld-Möhring.
Die Kammerpräsidenten der ZÄK Berlin, Dr. Karsten Heegewaldt (rechts), und der LZK Brandenburg, Dipl.-Stom. Jürgen Herbert (links), überreichten die Auszeichnung an ZÄ Ilona Kronfeld-Möhring.

Zur Eröffnung des Prophylaxetages überreichten die Kammerpräsidenten der ZÄK Berlin, Dr. Karsten Heegewaldt, und der LZK Brandenburg, Dipl.-Stom. Jürgen Herbert, die hohe Auszeichnung im vollbesetzten Kongresssaal. Vor 30 Jahren wurde mit der Einrichtung eines neuartigen Prophylaxeseminars der Grundstein für die Professionalisierung des Berufsbildes der heutigen Zahnmedizinischen Fachangestellten (ZFA) gelegt. Das Seminar und der Ablauf der Fortbildung für Zahnmedizinische Prophylaxeassistenten (ZMP) wurden bundesweit als Vorbild von vielen Zahnärztekammern übernommen. Damit setzte Berlin einen kräftigen Impuls zur Entwicklung der Prophylaxe und führte zu einem nachhaltigen Umdenken in der Zahnmedizin: vom Reparaturbetrieb zur Erhaltung und Prävention. Die Zahnmedizin wurde damit zur Speerspitze der Prävention und zum Vorreiter für alle medizinischen Fachrichtungen. „Die Erfolgsgeschichte der ZMP wäre ohne Frau Kronfeld-Möhring nicht so großartig verlaufen“, bekräftigte Heegewaldt bei der Verleihung. „Auf sie ist stets Verlass. Sie hat immer ein Ohr für die Sorgen und Nöte der Teilnehmer und der Referenten. Mit ihr an der Seite wird schon alles gutgehen.“ 

Durch den Ideenreichtum, die Power und Leidenschaft von Kronfeld-Möhring hat sich der Bereich der ZFA-Aufstiegsfortbildungen am Philipp-Pfaff-Institut immer mehr komplettiert. Sie hat ein vielfältiges Fortbildungsprogramm für Mitarbeiter konzipiert und stetig weiterentwickelt. Neben der bereits 1989 eingeführten Aufstiegsfortbildung zur ZMP stehen im Pfaff-Fortbildungsprogramm zusätzlich die beruflichen Weiterentwicklungsmöglichkeiten zur ZMV, ZMF, FZP und DH. „Aus Ihrer Arbeit können wir nun alle schöpfen und aus Ihren Erfahrungen lernen“, bedankten sich die Kollegen aus dem Institut bei Kronfeld-Möhring und gratulierten herzlich zu dieser besonderen Auszeichnung. „Prophylaxe macht glücklich“, resümierte Jürgen Herbert – und das hoffentlich noch viele weitere Jahre.

Dr. Judith Schimann

Zurück