Quelle: MBZ 09/2020

Beliebtes Paro-Paket für Beginner und Next-Level-Experten

Curriculum

Das Curriculum Parodontologie im Philipp-Pfaff-Institut gibt den Teilnehmern einen Überblick über die vielschichtigen Grundlagen und den aktuellen Stand in der Parodontologie – sowohl durch theoretische Kursteile als auch durch viele praktische Übungen. Dazu haben wir ein international renommiertes Referententeam zusammengestellt, das unter der Leitung von Universitäts-Professor Søren Jepsen ein Parodontolgie-Paket geschnürt hat. In diesem wird den Kursteilnehmern parodontologisches Fachwissen vermittelt und so die adäquate Diagnostik und Betreuung parodontal erkrankter Patienten in der Praxis ermöglicht.

Hands-on-Kurs

Für alle Zahnärzte, die ihren Fokus in der plastisch-ästhetischen Parodontal- und Implantatchirurgie stärken möchten, bietet das Philipp- Pfaff-Institut erstmals einen Hands-on-Kurs mit Dr. Navid Jalivand an. In diesem Kurs wird der Fokus auf den für den Patienten entscheidenden Erfolgsparameter nach erfolgreicher antiinfektiöser Parodontalchirurgie gelegt: die Deckung der freiliegenden Wurzeloberfläche. Denn durch die Neuformierung des Gewebes können gingivale Rezessionen entstehen. Diese führen für viele Patienten zu verschiedenen Einschränkungen z. B. Hypersensibilitäten, Wurzelkaries im Rezessionsbereich oder zu ästhetischen Einschränkungen.

Dr. Navid Jalilvand verfügt in allen Bereichen der Parodontologie über besondere Fachkompetenz: Er ist Spezialist für Parodontologie, niedergelassener Kollege und hat eine umfassende Weiterbildung inklusive Abschlussprüfung absolviert. Darüber hinaus hat Dr. Jalilvand einen Master of Science in Oral Implantology. Er legt großen Wert darauf, sein umfangreiches Fachwissen nicht nur seinen Patienten aus der Praxis, sondern auch zahnärztlichen Kollegen zugutekommen zu lassen. Er verfügt über eine Fortbildungsberechtigung für Parodontologie und engagiert sich als Hospitations- und Supervisionsreferent. Darüber hinaus ist er als Zahnarzt und Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf in der Poliklinik für Zahnerhaltung und Präventive Zahnheilkunde tätig.

Ziel des zweitägigen Kurses im Philipp-Pfaff-Institut ist es, die Tunneltechniken theoretisch zu beleuchten und praktisch unter professioneller Anleitung am Tierpräparat durchzuführen. Besonders aufgrund zahlreicher technischer Weiterentwicklungen und Innovationen erfuhren tunnelierende Operationstechniken in der jüngeren Vergangenheit eine Renaissance und wurden zur wichtigen Methode in der plastisch-ästhetischen Parodontal- und Implantatchirurgie. Für diesen Trend ist neben neu entwickelten mikrochirurgischen Instrumenten und verfeinerten Nahttechniken insbesondere ein deutlich erweitertes Indikationsspektrum verantwortlich. Dazu zeigt Dr. Jalilvand zahlreiche Patientenfälle und OP-Videos. Dieses erleichtert den Kursteilnehmern das Verständnis für die Operationsmethode und untermauert die klinische Relevanz der chirurgischen Techniken. Die Implementierung der Mukogingivalchirurgie in den Alltag einer parodontologisch ausgerichteten Praxis wird durch diesen Kurs erleichtert. Es erweitert nicht nur das parodontale Behandlungsspektrum um einen sehr wertvollen Teilbereich, sondern hilft auch, die Patienten langfristig ästhetisch optimal zu versorgen.

Philipp-Pfaff-Institut

Curriculum Parodontologie

Moderator: Univ.-Prof. Dr. med. Dr. med. dent. Søren Jepsen
Kursbeginn: Fr 27.11.2020, 14:00 - 19:00 Uhr und weitere 11 Termine
Zielgruppe: Zahnärzte
Kursgebühr: 3.990,- €, ermäßigt 3.590 € bei Anmeldung bis zum 30.10.2020 und Zahlung bis zum 13.11.2020
Kursnummer: 0419.10
Punkte: 98+15
Veranstaltungsort: Berlin
Flyer 0419.10

Zurück