Aktualisierung der Sachkunde zur Aufbereitung von Medizinprodukten in der Zahnheilkunde (für ZAH/ZFA)

Univ.-Prof. Dr. rer. nat. Heike Martiny

Univ.-Prof. Dr. rer. nat. Heike Martiny

Sadmir Osmancevic

Sadmir Osmancevic

OÄ Dr. med. dent. Anette Simonis

OÄ Dr. med. dent. Anette Simonis

Dipl.-Ing. Marc Thanheiser

Dipl.-Ing. Marc Thanheiser

Zielgruppe: ZAH/ZFA

Kursgebühr: 275,– €

Das Medizinproduktegesetz (MPG) formuliert Anforderungen an die hygienische Aufbereitung von Medizinprodukten, die 2006 in der Empfehlung des Robert Koch-Institutes „Infektionsprävention in der Zahnheilkunde – Anforderungen an die Hygiene“ für die Zahnheilkunde präzisiert wurden. Diese Fortbildung dient der Aktualisierung der notwendigen speziellen Sachkenntnisse des mit der Aufbereitung von Dentalinstrumenten betrauten Personals. Aber auch an Zahnärztinnen und Zahnärzte, die ihre eigenen Kenntnisse hinsichtlich der Bestimmungen des Medizinproduktegesetzes überprüfen möchten, sind willkommen.

Die Fortbildung schließt bei zahnärztlichen Mitarbeitern (ZAH/ZFA) mit einer schriftlichen Sachkundeprüfung ab, bei deren Bestehen die erfolgreiche Teilnahme am Aktualisierungskurs bescheinigt wird gemäß §2, Abs. 2 und §4, Abs. 2 Medizinprodukte-Betreiberverordnung in Verbindung mit der Empfehlung der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention beim Robert-Koch-Institut „Infektionsprävention in der Zahnheilkunde – Anforderung an die Hygiene“.

Zulassungsvoraussetzung: Abgeschlossene Berufsausbildung zur ZAH/ZFA
Hinweis: Bitte fügen Sie unbedingt bei der Anmeldung Ihren Helfer/innenbrief bei.

Block 1:
  • Einführung
  • Rechtliche Grundlagen
  • RKI Empfehlung zur Infektionsprävention
Block 2:
  • Grundlagen der Mikrobiologie
  • Grundlagen der Hygiene
  • Validierung
Block 3:
  • Aufbereitung von Medizinprodukten
  • mit Demonstrationen
Block 4:
  • Klassifizierung von Medizinprodukten
  • Arbeitsschutz
  • Zum Abschluss: Schriftliche Sachkundeprüfung