Dipl.-Ing. Marc Thanheiser

Dipl.-Ing. Marc Thanheiser

  • 1998 - 2004 Studium der Chemietechnik/Biotechnologie, Hochschule Emden/Leer
  • 2004 Dipl.-Ing. Chemietechnik/Biotechnologie (FH)
  • Ab 2009 Wiss. Mitarbeiter im RKI, Fachgebiet „Angewandte Infektions-und Krankenhaushygiene“
  • Leiter der Arbeitsgruppe „Physikalische Verfahren zur Inaktivierung von Erregern“
  • Leiter der KRINKO-BfArM-AG „Anforderungen an die Hygiene bei der Aufbereitung von Medizinprodukten“
  • Mitglied u. a. in den DIN-Ausschüssen „Dampfsterilisation, Indikatoren, NTF-Sterilisation, RDG und Sterilgutversorgung“, in Bund-/Länderarbeitskreisen (AGMP, LAK, FEG5, NAKI, Arbeitskreis CJK) und im Arbeitskomitee HAK-RDS der ZLG, im Expertenkreis Labortechnik des Ausschusses für Biologische Arbeitsstoff e (ABAS), dem VDI-Fachbeirat Biotechnologie, VDI-Fachausschuss Medizintechnik, dem Fachausschuss Prüfwesen der ÖGSV, in der Sektion Sterilisation der DGKH und im Bildungsausschuss der DGSV

Dipl.-Ing. Marc Thanheiser

Dipl.-Ing. Marc Thanheiser

  • 1998 - 2004 Studium der Chemietechnik/Biotechnologie, Hochschule Emden/Leer
  • 2004 Dipl.-Ing. Chemietechnik/Biotechnologie (FH)
  • Ab 2009 Wiss. Mitarbeiter im RKI, Fachgebiet „Angewandte Infektions-und Krankenhaushygiene“
  • Leiter der Arbeitsgruppe „Physikalische Verfahren zur Inaktivierung von Erregern“
  • Leiter der KRINKO-BfArM-AG „Anforderungen an die Hygiene bei der Aufbereitung von Medizinprodukten“
  • Mitglied u. a. in den DIN-Ausschüssen „Dampfsterilisation, Indikatoren, NTF-Sterilisation, RDG und Sterilgutversorgung“, in Bund-/Länderarbeitskreisen (AGMP, LAK, FEG5, NAKI, Arbeitskreis CJK) und im Arbeitskomitee HAK-RDS der ZLG, im Expertenkreis Labortechnik des Ausschusses für Biologische Arbeitsstoff e (ABAS), dem VDI-Fachbeirat Biotechnologie, VDI-Fachausschuss Medizintechnik, dem Fachausschuss Prüfwesen der ÖGSV, in der Sektion Sterilisation der DGKH und im Bildungsausschuss der DGSV