Curriculum Implantologie

Curriculum Implantologie

in Planung
FOBI-CF-Impla
2202
wird noch bekannt gegeben
Gebühr wird noch festgelegt.
ZA

Kursbeschreibung

Die Teilnehmer erwartet ein kompaktes, unabhängiges, praxisnahes und aktuelles Curriculum mit einem erfahrenen, selbst forschenden und fein abgestimmten Referententeam unter der Moderation von Professor Dr. Dr. Max Heiland und Dr. Dr. Anette Strunz.
An mehreren Wochenenden wird das große Fachgebiet der Implantologie so aufbereitet, dass Sie nach dem erfolgreichen Abschluss des Curriculums die Patienten, die auf eine implantologische Versorgung angewiesen sind, in Ihrer Praxis therapieren und nachversorgen können.
Dazu erfahren Sie, wie Sie die implantologisch-prothetischen Fragestellungen richtig planen und konzipieren und welche Implantatsysteme Ihnen dazu zur Verfügung stehen. Es werden die anatomischen Aspekte für das Hart- und Weichgewebsmanagement vermittelt und besondere Chirurgische Anforderungen erläutert. Bestimmte Techniken werden in vielen praktischen Übungen erlernt und angewendet. Die Schnittstellen zu anderen Fachbereichen wie Endodontologie oder Parodontologie werden durch Fachspezialisten im Referententeam ebenfalls beleuchtet.
Außerdem wird auch die komplette Gewebs- und Modellanalyse und Planung der Implantation sowohl konventionell als auch im digitalen Workflow vorgestellt und anhand von Patientenfällen diskutiert.
Die Teilnahme an einer Live-OP, die direkt in der MKG-Chirurgie der Charité Berlin stattfindet, rundet die Kursreihe ab.

Einführung in die Implantologie (Univ.-Prof. Heiland, Dr. Dr. Strunz)

  • Wissenschaftliche Grundlagen und Propädeutik
  • Entwicklung der Implantologie
  • Ablauf der Implantatplanung: Anamnese und Risikoabwägung, SAC-Klassifikation bei Implantatplanung, Hygiene, OP-Organisation
  • Implantationen bei Risikopatienten (AWMF Leitlinien) Socket preservation, Behandlungsplanungen, Standardsituationen
  • Röntgentechniken, DVT
  • Fallbesprechungen mit beiden Referenten

Praktische Übungen:

  • am Phantommodell mit Setzen von unterschiedlichen Implantaten

Implantatchirurgie/Augmentationen (Univ.-Prof. Dr. Nahles, Univ.-Prof. Nelson)

  • Schnittführungen, chirurgische Techniken
  • Bone splitting/bone spreading, Kondensationstechniken
  • Prinzipien der Augmentationen, extra- und intraorale Entnahmestellen
  • Komplexe Augmentationen
  • Wissenschaftliche Studienlage
  • Knochenersatzmaterialien

Praktische Übungen:

  • Chirurgische Übungen am Phantommodell
  • Schnitt-, Naht-, Augmentationstechniken am Tiermodell

Hart- und Weichgewebsmanagement (Univ.-Prof. Dr. Nahles, Prof. Stiller)

Hartgewebsmanagement (Univ.-Prof. Dr. Nahles)

  • Implantatlokalisation
  • Sofort/Spätimplantation
  • Alveolenmanagement
  • Einzelzahnersatz, Schnittführung, Sofortbelastung
  • Ästhetische Herausforderungen

Hospitation bei einer Live-OP

Weichgewebsmanagement (Prof. Stiller)

  • Grundlagen der Weichgewebschirurgie, Anatomische Aspekte
  • Anforderungen rote und weiße Ästhetik, perio-restaurativer Komplex
  • Weichgewebsaugmentationen (BG-Transplantat/FST)
  • Freilegungstechniken
  • Papillenkonditionierung
  • Wissenschaftliche Grundlagen

Praktische Übungen:

  • am Schweinekiefer

Implantatprothetik Part I (Dr. Hildebrand; OA PD Dr. Schwindling)

  • Biomechanik von Implantaten
  • Prothetische Grundlagen
  • Verankerungsmöglichkeiten von Zahnersatz
  • Versorgung zahnloser Kiefer, Möglichkeiten und Grenzen
  • Festsitzend vs. abnehmbar
  • Voraussetzungen und Indikationen herausnehmbarer Zahnersatz
  • Grenzen von implantatgetragenem Zahnersatz
  • Verschraubungen/Verklebungen
  • Behandlungsabläufe, Patientenfälle

Praktische Übungen:

  • mit unterschiedlichen Implantatsystemen

Implantatprothetik Part II (Prof. Dr. Flügge, Dr. Kernen)

  • Dreidimensionale bildgebende Verfahren
  • Diagnostisches Setup/Wax-up, Backward Planning
  • Interimsersatz
  • Implantatinsertion: Geführt vs. konventionell
  • Versorgungszeitpunkte
  • Abformung: Analog vs. digital
  • Versorgung: Verschraubt vs. zementiert
  • Patientenfälle (festsitzender Zahnersatz)

Praktische Übungen:

  • Implantatplanung
  • Intraoraler Scan
  • Provisorische Versorgung

Parodontologie, Nachsorge und Komplikationen (Univ.-Prof. Dommisch, Univ.-Prof. Heiland, PD Dr. Strietzel, ZMV Parlak)

Parodontologie (Univ.-Prof. Dommisch)

  • Ätiologie, Pathogenese und Diagnostik von Parodontalerkrankungen
  • Implantat vs. Zahnerhalt
  • Nichtchirurgische Therapien
  • Nachsorge, Prophylaxe
  • Endodontie-Parodontologie-Implantologie
  • Konzepte chirurgischer Therapien
  • Regenerative/resektive Therapien
  • Besprechung Patientenfälle

Nachsorge und Komplikationen (Univ.-Prof. Heiland, PD Dr. Strietzel)

  • Fehler und Komplikationsmanagement
  • bei Chirurgie und Prothetik
  • Risikofaktoren
  • Pharmakologische Aspekte
  • Nachsorge/Recall
  • Abrechnung implantologischer Leistungen
  • Periimplantitis
  • Ursachen, Diagnostik, Therapie, wissenschaftliche Grundlagen
  • Pharmakologische Aspekte
  • Zweitimplantationen
  • Explantationstechniken
  • Besprechung mitgebrachter Patientenfälle

Abrechnung implantologischer Leistungen (ZMV Parlak)

  • Dieser Kursteil wird online übertragen, so dass zusätzlich Ihre ZMV die Möglichkeit der kostenfreien Teilnahme erhält.

Kollegiales Abschlussgespräch (Univ.-Prof. Heiland)

Übergabe der Zertifikate

Der Kursteil „Abrechnung implantologischer Leistungen“ wird zusätzlich online übertragen. Ihre ZMV hat die Möglichkeit der kostenfreien Teilnahme an diesem Kursteil.

Teilnahme an einzelnen Bausteinen auf Anfrage.