Implantatprothetik Kompakt - Bewährte Strategien zur erfolgreichen Planung und Fehlervermeidung

Es muss nicht immer CAD/CAM, Zirkon, teleskopierende Galvanokonstruktion oder unter chirurgischen Gesichtspunkten „guided surgery“, DVT oder Sofortbelastung sein! Auch wenn sich unter diesen Schlagwörtern derzeitig interessante Entwicklungen in der Implantologie bzw. Implantatprothetik abzeichnen, so werden dies auch in den nächsten Jahren eher Spezialitäten als Routineverfahren sein! Zweifellos sind diese Technologien sinnvoll und ergänzen unser Behandlungsspektrum – aber sie ersetzen nicht die klassischen Diagnostik-, Therapie- und Herstellungsschritte von Zahnersatz.

Und genau hier setzt dieser Kurs an!

Lassen Sie uns in diesem vierteiligen Kompendium gemeinsam die bewährten Strategien zur erfolgreichen Planung und Fehlervermeidung in der Implantatprothetik erarbeiten und diskutieren.

Kursinhalte:

  • Der zahnlose Unterkiefer und die Verankerung herausnehmbaren und bedingt abnehmbaren Zahnersatzes
  • Implantate und abnehmbare Prothetik im Restgebiss: das Prinzip der „strategischen Pfeiler“
  • Die implantologisch-prothetische Versorgung der verkürzten und unterbrochenen Zahnreihe
  • Sinnvolle und bewährte Therapiekonzepte für den zahnlosen Oberkiefer

Das Kompendium richtet sich nicht nur an Zahnärzte, die Implantate nur prothetisch versorgen, sondern insbesondere auch an Kollegen, die noch nicht über große Erfahrung mit Implantaten verfügen.

Auch für Zahntechniker ist die Materie interessant.

Alle Kursteile sind klinisch anwendungsorientiert.

Kursdetails

Demonstrationskurs

Termine: Fr 11.06.2021, 10:00 - 18:00 Uhr und Sa 12.06.2021, 09:00 - 17:00 Uhr
Zielgruppe: Kurs für Zahnärzte und Zahntechniker
Kursgebühr: 479,– €
Kursnummer: 0721.6
Punkte: 8+8
Referent:
Univ.-Prof. Dr. Dipl.-Ing. E.-J. Richter
Zurück