Häusliches mechanisches und chemisches Biofilm-Management mit praktischer Umsetzung

Soll ich spülen oder warten: Was können Sie mir denn so raten?

Sie kennen die Aussage von Konrad Lorenz: „…gehört heißt nicht immer richtig verstanden…!“

Wie instruieren und motivieren wir unsere Patienten, dass unsere Erklärungen sowie praktische Umsetzung richtig umgesetzt werden?

In den S3-Leitlinien „Häusliches mechanisches Biofilm-Management“ ist unser Part perfekt nachzulesen: „Unabhängig von den verwendeten Zahnbürsten soll eine detaillierte Instruktion zu deren Anwendung erfolgen. ..Bei Verbesserungsbedarf soll die Instruktion individualisiert und unter Einbeziehung praktischer Übungen erfolgen.“

WISSEN und KÖNNEN

Handzahnbürsten

  • Materialien, Borstenfelder, Größen, Härten - Systematik schlägt Technik…

Interdentales

  • Zahnseide, Floss, Bürsten, Picks, Interspace-Bürsten - Handling: gewusst wie zu erklären

Spüllösungen

  • Kosmetische, präventive, therapeutische - was ist entscheidend? Unterschiede

Zahnpasten

  • Inhaltsstoffe, Wirkstoffe, Geschmackstoffe, Zusatznutzen…

Wirkstoffe in der Praxis

  • CHX und Fluorid, medizinische Mundspüllösungen

Bitte bringen Sie mit:

  • Ihre Handzahnbürste
  • Ihre elektrische Zahnbürste
  • Ihre Zahnpasta
  • Ihre Interdentalraumhilfsmittel
  • Zwei Fluoridierungsmittel, die Sie in der Praxis einsetzen
  • Ggf. zwei unterschiedliche CHX-Produkte, die Sie empfehlen oder gezielt einsetzen.

Kursdetails

mit praktischen Übungen

Termin: Sa 28.08.2021, 09:00 - 17:00 Uhr
Zielgruppe: Kurs für ZFA
Kursgebühr: 269,– €
Kursnummer: 3350.1 (Hands-on-Kurs)
Referentin:
A. Schmidt
Zurück