Datenschutz

Verantwortlicher

Für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf dieser Webseite ist verantwortlich:

Philipp-Pfaff-Institut
Fortbildungseinrichtung der Landeszahnärztekammern Berlin und Brandenburg GmbH

Aßmannshauser Str. 4-6
14197 Berlin
Tel.: 030 414725-0
Fax: 030 4148967
E-Mail: info@pfaff-berlin.de

Datenschutzbeauftragter

Unseren Datenschutzbeauftragten Herrn Gerd-Jürgen Golze erreichen Sie unter folgendem Kontakt:

E-Mail: datenschutzbeauftragter@pfaff-berlin.de

Zweck und Rechtsgrundlage

Ihre personenbezogenen Daten werden auf dieser Webseite zum Zweck der Erbringung des Telemediendienstes und der Gewährleistung der Vertraulichkeit, Integrität, Verfügbarkeit und Belastbarkeit des Telemediendienstes und der für seine Erbringung genutzten Systeme, einschließlich Maßnahmen zum Erkennen, Eingrenzen, Vermeiden und Beheben von Störungen oder Fehlern des Telemediendienstes verarbeitet.

Die Rechtsgrundlagen dieser Verarbeitung ergeben sich aus Art. 6 Abs. 1 a), b), c) und Art. 32 Abs.1 DSGVO sowie § 13 Abs. 7 TMG.

Die Bereitstellung Ihrer Daten ist für die Erbringung des Telemediendienstes erforderlich. Bei Nichtbereitstellung der Daten kann der Telemediendienst nicht erbracht werden.

Kategorien verarbeiteter Daten

Beim Aufruf unserer Webseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.

Folgende Daten werden hierbei erhoben:

  • Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
  • Das Betriebssystem des Nutzers
  • Den Internet-Service-Provider des Nutzers
  • Die IP-Adresse des Nutzers
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt
  • Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden

Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

Empfänger

Die Daten werden hierbei an folgende Kategorien von Empfängern weitergebeben:

Anbieter von technischen Diensten und Dienstleistungen.

Speicherdauer

Die Speicherdauer entspricht der notwendigen Dauer zur Erfüllung des Zwecks und den gesetzlichen Speicherfristen. 

Nutzung von Kontaktdaten durch Dritte

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

E-Mail-Sicherheit

Wenn Sie uns eine E-Mail senden, wird Ihre E-Mail-Adresse ausschließlich für die Korrespondenz mit Ihnen verwendet. Ein Verschlüsselungsverfahren wird nicht eingesetzt.

Sicherheit

Das Philipp-Pfaff-Institut setzt technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um Ihre zur Verfügung gestellten Daten durch zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden der technologischen Entwicklung entsprechend fortlaufend verbessert.

Cookies

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Webanalysedienst

Unsere Website verwendet Mamoto (ehemals Piwik), dabei handelt es sich um einen sogenannten Webanalysedienst. Mamoto verwendet sog. „Cookies“, das sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die unsererseits eine Analyse der Benutzung unserer Webseite www.pfaff-berlin.de ermöglichen. Zu diesem Zweck werden die durch das Cookie erzeugten Nutzungsinformationen (einschließlich Ihrer gekürzten IP-Adresse) an unseren Server übertragen und zu Nutzungsanalysezwecken gespeichert, was der Webseitenoptimierung unsererseits dient. Ihre IP-Adresse wird bei diesem Vorgang umgehend anonymisiert, so dass Sie als Nutzer für uns anonym bleiben. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Webseite werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie können die Verwendung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern.

Wenn Sie mit der Speicherung und Auswertung dieser Daten aus Ihrem Besuch nicht einverstanden sind, dann können Sie der Speicherung und Nutzung nachfolgend per Mausklick jederzeit widersprechen. In diesem Fall wird in Ihrem Browser ein sog. Opt-Out-Cookie abgelegt, was zur Folge hat, dass Mamoto keinerlei Sitzungsdaten erhebt. Achtung: Wenn Sie Ihre Cookies löschen, so hat dies zur Folge, dass auch das Opt-Out-Cookie gelöscht wird und ggf. von Ihnen erneut aktiviert werden muss.

Kontaktformular Fortbildungskatalog und Programmanforderungen

Die von Ihnen im Kontaktformular bereitgestellten personenbezogenen Daten werden zwecks Bearbeitung der Anfrage bei uns verarbeitet. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter und werden sie nach der Auftragsabwicklung löschen. Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung ergibt sich aus Art.6 Abs. 1 a) und b) DSGVO.

Anmeldeformular Kurse und Fortbildungen

Die von Ihnen im Anmeldeformular bereitgestellten personenbezogenen Daten werden zwecks Durchführung der Kurse und Fortbildungen bei uns verarbeitet. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter und werden sie nach Ablauf aller gesetzlichen Aufbewahrungsfristen löschen. Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung ergibt sich aus Art.6 Abs. 1 a) und b) DSGVO.

Rechte der betroffenen Personen

Sie können folgende Rechte ausüben:

  • Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten Daten und deren Verarbeitung (Art. 15 DSGVO),
  • Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten (Art. 16 DSGVO).

Sofern die gesetzlichen Voraussetzungen vorliegen, steht Ihnen die folgenden Rechte zu:

  • Löschung Ihrer bei uns gespeicherten Daten (Art. 17 DSGVO),
  • Einschränkung der Datenverarbeitung, (Art. 18 DSGVO),
  • Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten bei uns (Art. 21 DSGVO)
  • Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO).

Sofern Sie uns eine Einwilligung erteilt haben, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Sie können sich jederzeit mit einer Beschwerde an eine Aufsichtsbehörde wenden, z. B. an die zuständige Aufsichtsbehörde des Bundeslands Ihres Wohnsitzes oder an die für uns als verantwortliche Stelle zuständige Behörde:

Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit

Friedrichstr. 219
10969 Berlin