Datenschutz

Welche Daten werden gesammelt?

Jeder Zugriff auf unsere Homepage und jeder Abruf einer auf der Homepage hinterlegten Datei werden protokolliert. Die Speicherung dient internen System bezogenen und statistischen Zwecken. Protokolliert werden: Name der abgerufenen Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Webbrowser und anfragende Domain.
Zusätzlich werden die IP-Adressen der anfragenden Rechner protokolliert. Die Daten werden direkt über die Log-Funktion des Webservers erfasst und gespeichert.  Die Speicherung und Analyse erfolgt anonym ohne personengebundene Daten.
Die serverseitig in den Log-Files gespeicherten Daten werden nach spätestens drei Monaten gelöscht.

Was geschieht mit den Daten?

Das Philipp-Pfaff-Institut gibt keinerlei persönliche, identifizierende Daten ihrer Nutzer an Dritte weiter. Soweit das Philipp-Pfaff-Institut aufgrund eines Gesetzes oder durch sonstige staatliche Maßnahmen verpflichtet wird, die Daten an die entsprechenden Behörden, Gerichte oder sonstigen Stellen weiterzugeben, wird sie diesem Folge leisten.

Schutz Ihrer persönlichen Daten

Das Philipp-Pfaff-Institut holt persönliche Daten nur in dem Maße ein, wie es zur Wahrnehmung des rechtlichen Geschäftsnutzens sinnvoll erscheint und bietet Ihnen einen angemessenen Schutz zur Gewährleistung von Sicherheit, Integrität und Geheimhaltung der von Ihnen bereitgestellten Daten. Durch das Nutzen interaktiver Funktionen unserer Homepage bestätigen Sie Ihr Einverständnis mit dieser Datenschutzerklärung des Philipp-Pfaff-Instituts. Wir behalten uns das Recht vor, Änderungen an dieser Regelung vorzunehmen. Es liegt in der Verantwortung jeden Nutzers, die Bedingungen auf eine Aktualisierung hin zu überprüfen. Mit fortgesetzter Nutzung unserer Internetseiten erklären Sie sich mit den Änderungen einverstanden

Nutzung von Kontaktdaten durch Dritte

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

E-Mail-Sicherheit

Wenn Sie uns eine E-Mail senden, wird Ihre E-Mail-Adresse auschließlich für die Korrespondenz mit Ihnen verwendet. Ein Verschlüsselungsverfahren wird nicht eingesetzt.

Nutzung persönlicher Daten und Zweckbindung

Alle anfallenden personenbezogenen Daten werden entsprechend den jeweils geltenden Vorschriften zum Schutz personenbezogener Daten, nur zu dem Zweck genutzt, zu welchem diese erhoben bzw. durch Sie mitgeteilt wurden.

Sicherheit

Das Philipp-Pfaff-Institut setzt technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um Ihre zur Verfügung gestellten Daten durch zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden der technologischen Entwicklung entsprechend fortlaufend verbessert.

Webanalysedienst

Unsere Website verwendet Mamoto (ehemals Piwik), dabei handelt es sich um einen sogenannten Webanalysedienst. Mamoto verwendet sog. “Cookies”, das sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die unsererseits eine Analyse der Benutzung unserer Webseite www.pfaff-berlin.de ermöglichen. Zu diesem Zweck werden die durch den Cookie erzeugten Nutzungsinformationen (einschließlich Ihrer gekürzten IP-Adresse) an unseren Server übertragen und zu Nutzungsanalysezwecken gespeichert, was der Webseitenoptimierung unsererseits dient. Ihre IP-Adresse wird bei diesem Vorgang umgehend anonymisiert, so dass Sie als Nutzer für uns anonym bleiben. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Webseite werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie können die Verwendung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern.

Wenn Sie mit der Speicherung und Auswertung dieser Daten aus Ihrem Besuch nicht einverstanden sind, dann können Sie der Speicherung und Nutzung nachfolgend per Mausklick jederzeit widersprechen. In diesem Fall wird in Ihrem Browser ein sog. Opt-Out-Cookie abgelegt, was zur Folge hat, dass Mamoto keinerlei Sitzungsdaten erhebt. Achtung: Wenn Sie Ihre Cookies löschen, so hat dies zur Folge, dass auch das Opt-Out-Cookie gelöscht wird und ggf. von Ihnen erneut aktiviert werden muss.