Kursbeschreibung

Parodontologische Fragestellungen nehmen einen immer breiteren Raum in der Zahnmedizin ein. Angesichts der hohen Prävalenz der Parodontalerkrankungen in der deutschen Bevölkerung und ihren möglichen systemischen Auswirkungen besteht ein großer Behandlungsbedarf. Das Curriculum soll den Teilnehmern einen Überblick über die Grundlagen und den aktuellen Stand in der Parodontologie – sowohl in der Theorie als auch anhand von praktischen Übungen – vermitteln und ihnen so die adäquate Diagnostik und Betreuung parodontal erkrankter Patienten in ihrer Praxis ermöglichen. Abrechnungshinweise sowie Falldarstellungen runden das Curriculum ab.

Kursinhalte

Grundlagen, Befunderhebung und Diagnostik (Univ.-Prof. Jepsen, Univ.-Prof. Deschner)

  • Strukturbiologie
  • Ätiologie und Pathogenese
  • Klassifikation und Nomenklatur
  • Epidemiologie
  • Diagnostik und Befundanalyse
  • Behandlungsplanung
  • Informationsquellen
  • Erstellen von Falldokumentationen und Fallpräsentationen

Antiinfektiöse Parodontaltherapie, Fotodokumentation (PD Jervøe-Storm, DH Engel, Univ.-Prof. Dommisch)

  • Ursachengerichtete, nichtchirurgische Parodontaltherapie
    • Mechanische Biofilmentfernung
    • Subgingivale Instrumentierung
    • Handinstrumente
    • Schall/Ultraschall
    • Luft-Pulver-Wasserstrahlgeräte
    • Der Einsatz von Laser in der antimikrobiellen Therapie
    • Fotodynamische Therapie (aPDT)
    • Full-Mouth-Disinfection
  • Mikrobiologische Diagnostik
  • Adjuvante antimikrobielle Therapie (lokal und systemisch)
  • Indikation, Ergebnisse, Komplikationen
  • Wissenschaftliche Evidenz

Fotodokumentation mit praktischen Übungen
– Hands-On
– Übungen am Phantom

Chirurgische Parodontaltherapie: resektiv oder regenerativ? (Univ.-Prof. Dommisch)

Einführung in die parodontale Chirurgie

  • Parodontale Wundheilung
  • Chirurgisches Instrumentarium
  • Naht, Nahttechniken, Verbände

Lappendesign

  • Access Flap
  • Resektive parodontale Chirurgie
  • Verschiebelappen
  • Papillenerhaltungslappen

Furkationstherapie

  • Hemisektion
  • Prämolarisierung
  • Wurzelamputation

Resektive und regenerative Parodontalchirurgie

  • Biologische Grundlagen
  • Indikationen und Kontraindikationen
  • Vertikale Defekte, Furkationen
  • Membranen (GTR)
  • Knochen und Knochenersatzmaterialien
  • Kombinierte regenerative Therapie
  • Schmelzmatrixproteine, biologisch aktive Faktoren
  • Wissenschaftliche Evidenz

Übungen am Schweinekiefer

Plastisch-ästhetische Parodontaltherapie (PD Jepsen, PD Hägewald)

  • Rezessionsdeckung
  • Transplantate, Verschiebelappen
  • Evidenz, Vorhersagbarkeit
  • Gingivaverbreiterung
  • Kronenverlängerung
  • Kieferkammaugmentation
  • Übungen am Schweinekiefer

Synoptische Behandlungskonzepte, Implantate bei Patienten mit Parodontitis (Univ.-Prof. Friedmann)

  • Synoptisches Behandlungskonzept zur Implementierung von Implantaten bei parodontal vorgeschädigten Patienten
  • Erfolgsaussichten und Misserfolge der Implantattherapie bei Patienten die an Parodontitis leiden
  • Betrachtung der Knochenumbauvorgänge und der Weichgewebsintegration der Implantate
  • Eigene Verfahrenstechniken zur Präservation von Alveolarkammdimensionen nach Zahnverlust
  • Konzept zur Erhaltung bzw. Gewinnung von keratinisierter Gingiva nach Zahnverlust
  • Betrachtung der periimplantären Infektionen und Entzündungsvorgänge
  • Therapie der Peri-Implantitis, Entzündungskontrolle
  • Resektive Techniken und regenerative Verfahren
  • Freie Schleimhauttransplantate (FST) als erweitertes Therapiemittel
  • Hands-on zur konservativen und chirurgischen Therapie von Periimplantitis am Phantom
  • Anwendung von Handinstrumenten im geschlossenen Verfahren
  • Lappen-Op mit Anwendung von Ti-Brushes und ggf. Air-Flow Geräten Anwendung regenerativer Techniken in dafür geeigneten Indikationen mit entsprechenden Biomaterialien
  • Falldokumentationen zur Langzeitfunktion der Implantate bei PAR Patienten
  • Grundlagen einer individuell ausgerichteten Fallplanung

Abrechnung parodontologisch erbrachter Leistungen (Herr Linke)

  • Die Bedeutung der Parodontitistherapie in der Praxis
  • Gesetzliche Grundlagen (Anspruchsgrundlagen, Einschränkung der Therapiefreiheit bei GKV-Versicherten)
  • Vertragliche Grundlagen
  • Inhalt der aktuellen Behandlungsrichtlinien: V. 1-8 (Pa-Behandlung)
  • Gesamtüberblick der abrechnungsfähigen Par-Leistungen nach Bema und GOZ
  • Die einzelnen Behandlungsschritte und die Möglichkeiten der Abrechnung nach Bema und GOZ: Phase 0 (Vorphase), Phase 1 (geschlossenes Verfahren), Phase 2 (offenes Verfahren) und Phase 3 (Erhaltungstherapie)
  • Die Abdingungsmöglichkeiten/-notwendigkeiten im Rahmen der PA-Behandlung
  • Wie verhindere ich eine Wirtschaftlichkeitsprüfung?
  • Besonderheiten der neuen GOZ 2012 und der neuen Prophylaxevorschriften

Risikobeurteilung und parodontale Langzeitbetreuung (PD Jepsen, Univ.-Prof. Jepsen)

  • Risikobeurteilung
  • Erhaltungstherapie
  • Recall

Falldarstellungen und kollegiales Abschlussgespräch (PD Jepsen, Univ.-Prof. Jepsen)

Übergabe der Zertifikate

Kursinfos für den 25.02. und 26.02.2022

Themen: Abrechnung parodontologisch erbrachter Leistungen / Synoptische Behandlungskonzepte, Implantate bei Patienten mit Parodontitis

Referenten: Rainer Linke (Abrechnung) und Univ.-Prof. Dr. med. dent. Anton Friedmann (Behandlungskonzepte)

Kurstermine: Fr 25.02.2022 von 09:00 – 13:00 Uhr (Abrechnung) und Fr 25.02.2022 von 14:00 – 19:00 Uhr sowie Sa 26.02.2022 von 09:00 – 17:00 Uhr (Behandlungskonzepte)

bitte mitbringen: Lupenbrille

Erreichbarkeit am Kurstag: 0151 21940623

Veranstaltungsort: Springer Nature Verlagshaus/Seiteneingang (SPR/Springer Seminar-, Phantomraum)
Johannisberger Str. 74, 14197 Berlin, Tel. 030 414725-26

Teilnahme an einzelnen Bausteinen auf Anfrage.