Anwendung von Adhäsivsystemen und die Handhabung von Lichtgeräten

Anwendung von Adhäsivsystemen und die Handhabung von Lichtgeräten

In diesem Kurs wird zunächst eine Übersicht über die aktuellen verschiedenen Adhäsivsysteme vermittelt.

Vor allem die Handhabung und korrekte Anwendung der Systeme haben einen entscheidenden Einfluss auf die Haftung an der Zahnhartsubstanz. Daher werden in diesem Kurs die Grundlagen für eine korrekte Anwendung der verschiedenen Adhäsivsysteme bei den verschiedenen Indikationsstellungen dargelegt.

In praktischen Übungen können die Teilnehmer die Wirksamkeit der eigenen Anwendung der verschiedenen Adhäsivsysteme an vorbereiteten Proben mit Hilfe einer mobilen Scherkraft-Messapparatur prüfen. Voraussetzung einer sicheren Polymerisation ist die korrekte Handhabung eines effektiv arbeitenden Lichtgerätes. In praktischen Übungen wird anschaulich demonstriert, welche Variationen der Anwendungsparameter die effektiv in der Kavität ankommenden Lichtenergien des eigenen mitgebrachten Lichtgerätes beeinflussen können.

Der praktische Übungskurs soll die Möglichkeit geben, die eigene Handhabung bei techniksensiblen Arbeitsschritten direkt zu prüfen und gegebenenfalls zu korrigieren.

Kursinhalte:

  • Haftmechanismen an Zahnhartsubstanz
  • Schwachpunkte beim Aufbau der Haftung an Schmelz und Dentin
  • Adhäsivsysteme, Vor- und Nachteile
  • Vergleich Etch&Rinse-Technik-Systeme mit selbst-ätzenden Systemen
  • Kompatibilität Adhäsivsysteme / Kompositmaterialien
  • Verhalten bei Kontamination mit Speichel
  • Postoperative Sensibilität, Versorgung der Dentinwunde
  • Grundlagen der Lichthärtung
  • Kompositmaterialien (Zusammensetzung, Einteilung), Abbindemechanismen
  • Fehlerquellen bei der Anwendung von Lichtgeräten
  • Anwendung der Adhäsivsysteme bei speziellen Indikationen:
    • Füllungskorrekturen
    • Vorbehandlung der Kavität beim Eingliedern vollkeramischer Restaurationen
    • adhäsive Stiftverankerung

Praktische Übungen:

  • Applizieren von Adhäsiven an plan geschliffenen extrahierten Zähnen und Überprüfung der eigenen Applikationstechnik an einer mobilen Scherkraft-Messapparatur
  • Messung der effektiven Lichtwirkung der eigenen mitgebrachten Lichtgeräte an
  • kalibrierten Messeinheiten eines Phantomkopfes
  • Prüfung der eigenen Handhabung von Lichtgeräten am Phantomkopf durch
  • Messung der effektiven Lichtmenge in simulierten Kavitäten

Foto: Prodente e. V.

Anwendung von Adhäsivsystemen und die Handhabung von Lichtgeräten

Referent: OA Dr. med. dent. Uwe Blunck
Kurstermin: Sa 22.10.22, 09:00 – 17:00 Uhr
Zielgruppe: Zahnärzte
Kursgebühr: 325,– €
Punkte: 8+1